Freizeit und Projekte

Wer mich kennt oder mir auf einem der sozialen Netzwerke folgt, weiß wie ich mich in Afrika engagiere. Mittlerweile sind fast zwei Jahre vergangen, seit meinem letzten Besuch in Mosambik und mir fehlen die Leute und das Land sehr. Immer wenn ich mir die Audio-Aufnahmen von 2012 anhöre, bekomme ich feuchte Augen und ein schweres Herz. Ich hoffe, im nächsten Jahr werde ich wieder dort hinreisen können. Mir fehlt dieser Abstand zum gewöhnlichen Alltag und die Änderung des Blickwinkels (so schlecht wie manche sagen, gehts uns hier doch nun wirklich nicht).

In meiner Freizeit lese ich verschiedene Blogs und freue mich, wenn dort ebenfalls von Erfahrungen mit dem afrikanischen Kontinent berichtet wird. Wie zum Beispiel im neuen „ “ vom Stilpirat. Aber es muss ja nicht immer Afrika sein und so las ich in einem Blog vom Crowdfunding Projekt für ein Buch über Costa Rica. Wo ich das gelesen habe, konnte ich leider nicht mehr finden. Ich weiß nur noch das verschiedene Ideen dabei waren, die ein Blogger für unterstützenswert hielt. Aber das bereits genannte, hatte sofort meine volle Aufmerksamkeit. Da wurde bei mir gleich der richtige Nerv getroffen. Nun schaue ich schon alle paar Tage nach, wie weit der Stand ist und frage mich ob ich auch ein paar Leute erreichen kann die unterstützen würden. Ich finde die Idee jedenfalls toll und möchte unbedingt so ein haben. Wenn auch Ihr der gleichen Meinung seid, geht auf http://blog.manueladoerr.de/crowdfunding-costa-rica/ und informiert euch oder unterstützt auf Startnext Costa Rica.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.