Hainan 2014

Ein kleiner Ausflug oder sogar ein verlängertes Wochenende, können schon mal helfen den Kopf wieder frei zu kriegen. Dennoch! Wenn ich wieder richtig „runter“ kommen will, brauch ich immer eine lange Flugstrecke und einen kleinen Kulturschock. Sehr kurzfristig und hektisch habe ich also wieder meine Reise geplant und gebucht. Teuer war es dadurch natürlich, aber es hat sich wie immer gelohnt. Nun bin ich wieder zurück und wäre doch gern wieder weg. Zu schnell ist man wieder in seinem Rhythmus gefangen und vermisst die Unbeschwertheit die einem ein Urlaub geben kann.

Zu meiner Überraschung konnte ich dieses mal sogar wirklich abschalten. Ich bin es eigentlich gewohnt, nach spätestens einer Woche einen Anruf oder wenigstens Nachrichten von Arbeit zu erhalten. Lag es eventuell daran das ich nur zwei Wochen weg war? Oder vielleicht weil, ich meine deutsche gegen eine chinesische SIM getauscht hatte? Jedenfalls habe ich die Zeit genossen und wieder einmal schöne Dinge erlebt.

Auf der chinesischen Insel Hainan bin ich schon zwei mal gewesen, wenn auch immer nur sehr kurz. Dennoch war es anders, als die letzten Reisen. Mehr Ausflüge, mehr neue Kontakte und noch mehr Einblicke in diese faszinierende Kultur. Ich bin in Sanya (三亚), Qionghai (琼海), Haikou (海口市) und auf Wuzhizhou (蜈支洲岛) gewesen. Letzteres ist eine kleine Freizeit-Vergnügungsinsel. Wunderschön, sehr heiß aber der Strand ist nicht besonders zum baden geeignet.

Ein Spaziergang in die Berge ist mir besonders in Erinnerung geblieben. Dort und auch an anderer Stelle sind schöne Fotos entstanden. Inklusive einiger Panorama-Aufnahmen

Updates und ihre Probleme

Eine Weile war mein Blog nun nicht erreichbar, nachdem ich den Server einem großen Update unterzogen hatte. Die neue Version, brachte so einige Schwierigkeiten mit sich aber nun scheint alles wieder zu laufen. Bei der Gelegenheit habe ich mal ein paar neue Plugins installiert, welche dann wiederum neue Probleme erzeugten. Um mich nicht mit dem Quellcode rumzuärgern, habe ich auch mal das Theme der Seite geändert. Sieht ein bisschen klarer aus, und das gefällt mir auch ganz gut. Bald wird es dann auch neue Berichte und Fotos geben.

Vermutlich hat das update auf Ubuntu 14.04 auch die WordPress installation einem Update unterzogen. Es hat mich wieder Wochen lang geärgert bis ich dann die eine Datei gefunden hatte die neu erzeugt werden musste. Ich hab schon selbst nicht mehr dran geglaubt aber es war dann doch so einfach.

Folgender Befehl und anschließendes Editieren der neuen Datei half:

  • cp /usr/share/wordpress/wp-config-sample.php /etc/wordpress/config-blog.shootfor.net.php
  • vim /etc/wordpress/config-blog.shootfor.net.php
  • „DB_NAME, DB_USER, DB_PASSWORD“ anpassen
  • https://api.wordpress.org/secret-key/1.1/salt/ besuchen und die erhaltenen Keys ebenfalls in die Datei eintragen

Freizeit und Projekte

Wer mich kennt oder mir auf einem der sozialen Netzwerke folgt, weiß wie ich mich in Afrika engagiere. Mittlerweile sind fast zwei Jahre vergangen, seit meinem letzten Besuch in Mosambik und mir fehlen die Leute und das Land sehr. Immer wenn ich mir die Audio-Aufnahmen von 2012 anhöre, bekomme ich feuchte Augen und ein schweres Herz. Ich hoffe, im nächsten Jahr werde ich wieder dort hinreisen können. Mir fehlt dieser Abstand zum gewöhnlichen Alltag und die Änderung des Blickwinkels (so schlecht wie manche sagen, gehts uns hier doch nun wirklich nicht).

In meiner Freizeit lese ich verschiedene Blogs und freue mich, wenn dort ebenfalls von Erfahrungen mit dem afrikanischen Kontinent berichtet wird. Wie zum Beispiel im neuen „Logbuch Ghana“ vom Stilpirat. Aber es muss ja nicht immer Afrika sein und so las ich in einem Blog vom Crowdfunding Projekt für ein Buch über Costa Rica. Wo ich das gelesen habe, konnte ich leider nicht mehr finden. Ich weiß nur noch das verschiedene Ideen dabei waren, die ein Blogger für unterstützenswert hielt. Aber das bereits genannte, hatte sofort meine volle Aufmerksamkeit. Da wurde bei mir gleich der richtige Nerv getroffen. Nun schaue ich schon alle paar Tage nach, wie weit der Stand ist und frage mich ob ich auch ein paar Leute erreichen kann die unterstützen würden. Ich finde die Idee jedenfalls toll und möchte unbedingt so ein Buch haben. Wenn auch Ihr der gleichen Meinung seid, geht auf http://blog.manueladoerr.de/crowdfunding-costa-rica/ und informiert euch oder unterstützt auf Startnext Costa Rica.

neuer Rechner

Wieder mal ist ein neuer Rechner für einen Freund entstanden. Ich hoffe er gefällt und wird ihm lange Freude machen.

Rechner geschlossen Nacht

Rechner Rene geschlossen

Rechner Rene Detail

Rechner Rene offen Detail

Rechner Rene offen

Ausstattung:

%d Bloggern gefällt das: